Aktuelles

Aktuelles / Neuigkeiten

 

Lichtwoche 2019 - Sag's doch mit Blumen

Mehrfachen Grund zur Freude gibt es auf der Lichtwoche 2019 der Rostocker Stadtwerke vom 4. bis 9. November: Das Doppeljubiläum unserer Hansestadt wird mit dem 600. Geburtstag der Universität Rostock abgerundet und die Lichtwoche selbst feiert ihre Volljährigkeit.

Wie lässt es sich also besser zum Geburtstag gratulieren, als mit einem prachtvollen Strauß an farbenfrohen Blumen.
Ganz im Sinne der leuchtend-bunten Veranstaltung haben wir daher ganz besondere Blumen auf der Lichtwoche organisiert: Drei knapp fünf Meter hohe florale Installationen werden auf dem Uni-Platz mit fünf LED-Strahlern beleuchtet und bilden das Key Visual unserer Veranstaltung. „Dieser neue Blickfang ergänzt die Fassaden-Beleuchtung rund um den Universitäts-Platz. Somit schaffen wir in diesem Jahr für die Besucher der Lichtwoche eine Art Festival-Stimmung und das mitten im grauen Herbstalltag“, sagt Ute Römer, Vorstand des Energie-Dienstleisters.
Befestigt jeweils auf einem Fundament mit Betongewichten von 500 Kilogramm sind die Skulpturen bei Wind und Wetter absolut standfest gesichert. Ergänzt werden diese mit weiteren drei bis fünf Meter hohen aufblasbaren Leuchtskulpturen, welche jeweils auf einem Podest befestigt und ebenso mit stromsparender LED-technik beleuchtet werden.


Altbewährtes in Neuauflage
Neben den Lichtinszenierungen bietet auch die Lichtwoche 2019 wieder ein Programm für die komplette Familie: Täglich begrüßen kostümierte Stelzenläufer (Walking-Acts) die Besucher der Lichtwoche. Oder man wechselt einfach mal die Perspektive und entdeckt die schönste Küstenstadt bei einer der vielen beliebten Laternenwärter-Führungen nochmal aus einem ganz anderen Winkel. Unter der Woche zeigen Talente der Hochschule für Musik und Theater Rostock ihre künstlerischen Beiträge im Haus der Stadtwerke bei „Kunst auf der Treppe“. Ebenso talentierte junge Künstler der Young Academy Rostock treten am Donnerstag, dem 7. November im Barocksaal beim traditionellen Benefizkonzert auf. Karten sind für je 15 Euro im Haus der Stadtwerke erhältlich.


Klassisch wird es auch für die kleinsten Lichtwoche-Besucher, denn im Klostergarten laufen im speziellen Kinder-Kino DEFA-Kurzfilme. Im Anschluss können die Kleinen für den großen Laternenumzug am Freitag kostenfrei ihre eigene Laterne basteln.


An den beiden Finaltagen Freitag und Samstag setzen wir auf ein altbewährtes Rezept mit einer spektakulären Lasershow bzw. dem großen Feuerwerk. „Ganz besonders freue ich mich auf den Auftritt der hauseigenen Stadtwerke-Band Klangversorger. Innerhalb des Unternehmens haben sie ihr Können schon unter Beweis gestellt, nun geht es auf die große Bühne“, so Ute Römer.


Fotowettbewerb und Glühweinspende
Zwei weitere beliebte Aktionen werden auch wieder auf der Lichtwoche 2019 stattfinden. Im Fotowettbewerb sind Hobbyfotografen gefragt, sich mit dem besten Bild zum Thema Wärme einen der Überraschungspreise zu sichern. Und wie in jedem Jahr gehen auch 2019 alle Einnahmen aus dem Getränkeverkauf (Glühwein, Kinderpunsch und heißer Apfelsaft) an gemeinnützige Vereine. Neu ist, dass sich sozial, kulturell oder sportlich engagierte Vereine noch bis zum Lichtwoche-Finale am 9. November mit ihrem Projekt um eine Spende bewerben können. Dazu schicken sie eine kurze Projektbeschreibung an unternehmen@swrag.de. Im letzten Jahr kamen so übrigens rund 13.500 Euro zusammen, die an 17 Vereine gespendet wurden.


Weitere Informationen sowie eine komplette Übersicht zur Lichtwoche 2019 und den dazugehörigen Programmflyer finden Sie unter www.swrag.de.


       

Weitere Informationen

 

Stadtwerke gründen Energieeffizienz-Netzwerk Ostseeküste 2.0

Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Netzwerks im März 2019 gründet die Stadtwerke Rostock AG nun das Energieeffizienz-Netzwerk Ostseeküste 2.0.

Die Auftaktveranstaltung dazu fand am 14. Oktober 2019 im Beisein des Rostockers Senators für Umwelt und Bau, Holger Matthäus, auf dem Gelände von Liebherr, einem neuen Netzwerk-Mitglied, statt.

Das "Energieeffizienz-Netzwerk Ostseeküste 2.0“ ist übrigens das 240. bundesweite Netzwerk seiner Art. Vor mehr als fünf Jahren haben Energieversorger die Aufgabe durch den Bund erhalten, sich mit starken regionalen  Partnern zu solchen Netzwerken zusammenzuschließen.   

Sieben Unternehmen (inklusive der Stadtwerke als energieberatendes Unternehmen) aus dem ersten Netzwerk beteiligen sich auch bei der Fortführung: IKEA Rostock, Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH, Stadtentsorgung Rostock GmbH, Cortronik GmbH, Ostsee-Zeitung und  Nordwasser. Drei weitere Unternehmen schließen sich neu an: die Rostocker Straßenbahn AG, Liebherr MCCtec Rostock und TRW Airbag Systems GmbH.

„Dieses gute Ergebnis zeigt, dass auch die kleinen Räder im großen Gefüge ihren Teil leisten. Wir als regionale Akteure partizipieren somit sehr wohl an dem globalen Projekt Klima- und Umweltschutz“, sagt Ute Römer, Vorstand der Stadtwerke Rostock. Außerdem hätten die positiven Rückmeldungen des branchenübergreifenden Austauschs den Energie-Dienstleister dazu veranlasst, erneut ein Energienetzwerk mit insgesamt zehn gemeinsamen Treffen zu initiieren.

Wie beim Vorgänger schließen sich regionale Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe zusammen, um im Austausch die jeweilige Energie-Effizienz zu steigern, Einsparmaßnahmen zu qualifizieren und Einsparziele zu definieren. Im ersten Netzwerk dieser Art in Rostock wurde ein kumuliertes Einsparergebnis von 1,7 Millionen Kilowattstunden erreicht. Das entspricht einer CO2-Reduktion von 682 Tonnen. Deutlicher ausgedrückt: Allein sieben hiesige Unternehmen haben die Menge an CO2-Ausstoß reduziert, die ein Mittelklasse-Benziner bei rund 83 Weltumrundungen ausstoßen würde.

Weitere Informationen
Aktuelles

Aktuelles / Termine

 

Klima-Aktionstag 2019

Am 22. September ist es wieder soweit: Klima-Aktionstag in Rostock!

An diesem Tag wird die Lange Straße in der Rostocker Innenstadt wieder für einen Tag komplett autofrei sein. Rund 60 Initiativen, Vereine und Organisationen werden von 12 – 17 Uhr die Parktaschen, in denen sonst die Autos parken, mit ihren Ideen rund um den Klimaschutz gestalten – kreativ, kulturell, informativ, kulinarisch und überraschend. Das diesjährige Motto lautet:  „Beweg dich! Beweg was!“

Auch die Stadtwerke Rostock AG, die Rostocker Straßenbahn AG, die Nordwasser GmbH und die Stadtentsorgung Rostock GmbH sind beim Klima-Aktionstag dabei.