Aktuelles

Aktuelles / Neuigkeiten

 

RVV Stellenausschreibung

Zur Unterstützung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit als Mitarbeiter (m/w) Beteiligungsmanagement und Controlling

Mit dieser anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer Konzern- Holdinggesellschaft tragen Sie wesentlich zu einer leistungsfähigen Daseinsvorsorge in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bei.

Die RVV Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH ist mit starken Unternehmen im Verbund der „Dienstleister der Hansestadt“. Fast jeder Einwohner und Gast der Hanse- und Universitätsstadt Rostock kommt täglich mit der Arbeit und den Angeboten der Unternehmen aus dem RVV-Verbund in Kontakt. Rund um die Uhr kommt Strom aus der Steckdose, die Mülltonnen vor dem Haus werden regelmäßig geleert, die Wohnungen sind geheizt, niemand muss kalt duschen, Busse und Bahnen fahren pünktlich. Verantwortlich dafür sind die Töchter der RVV. Angetrieben werden sie von einem Ziel: Gemeinsam mehr erreichen für Bürgerinnen und Bürger, Stadt und Region.

Zur Unterstützung suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit als Mitarbeiter (m/w) Beteiligungsmanagement und Controlling

Mit dieser anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer Konzern-Holdinggesellschaft tragen Sie wesentlich zu einer leistungsfähigen Daseinsvorsorge in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bei.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche Überwachung der Einhaltung rechtlicher Grundlagen sowie die Bearbeitung gesellschaftsrechtlicher Vorgänge für die RVV und deren Tochterunternehmen
  • Betreuung der Beteiligungsunternehmen und kommunaler Gremien
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Wirtschaftlichkeits- und Strategiekonzepten als Entscheidungsgrundlage für die Geschäftsführung
  • Projektmanagement
  • Weiterentwicklung von Netzwerken
  • Unterstützung des Risikomanagements der RVV und deren Beteiligungsunternehmen
  • Jahres- und Konzernabschlusserstellung
  • Erstellung von Wirtschaftsplänen und Quartalsberichten
  • Unterstützung des Finanz- und Liquiditätsmanagements der RVV

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurwesen bzw. eine vergleichbare abgeschlossene Berufsausbildung
  • Berufserfahrung im Controlling, in der Wirtschaftsprüfung oder ähnlichem
  • sehr gute MS-Office-Kenntnisse (v.a. Excel, Powerpoint, Word)
  • Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten und Überzeugungsfähigkeit
  • ausgeprägtes analytisches, strategisches und unternehmerisches Denken sowie konzeptionelle Fähigkeiten
  • sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen

  • eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und zukunftsweisende Tätigkeit
  • eine unbefristete Vollzeitstelle (40 h)
  • ein angenehmes kleines Team

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.05.2018 mit Angabe Ihres frühesten Eintrittstermins und Ihres Gehaltswunsches. Bitte senden Sie dazu Ihre Bewerbung elektronisch an Claudia Millat, millat@rvv-rostock.de.

Weitere Informationen

 

RSAG, NVS und rebus starten Initiative für Elektrobusse im Stadt- und Regionalverkehr

RSAG, NVS und rebus unterzeichneten Kooperationsvereinbarung zum Verbundvorhaben "Einführung von Elektrobussen im Stadt- und Regionalverkehr in Mecklenburg-Vorpommern" Erfahrungen sollen allen Verkehrsbetrieben im Land zugutekommen

Die drei größten öffentlichen Personennahverkehrs-unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG), die rebus Regionalbus Rostock GmbH (rebus) und die Nahverkehr Schwerin GmbH (NVS) haben ein neues Kapitel für einen umweltfreundlichen Verkehr eingeläutet. In einem Verbund wird der Einstieg in die E-Mobilität mit Bussen an unterschiedlichen Orten in unserem Land gemeinsam erfolgen. Dazu wurde gestern in Rostock eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Mit einem gemeinsamen und nachhaltigen Verkehrskonzept sollen im Rahmen eines Programmes des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Fördermittel zur Anschaffung von Elektrobussen und Installation der Ladeinfrastruktur beantragt werden.
Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in MV, unterstützt ausdrücklich die Initiative der drei Verkehrsunternehmen: „Das ist der richtige Schritt in ein neues Zeitalter des öffentlichen Verkehrs“, betonte der Minister. „Das Land bietet für die erforderliche Infrastruktur bereits Förderung aus EFRE-Mitteln* an. Die Förderung von E-Bussen ist aus der LandesBusRichtlinie ebenfalls mit erhöhtem Fördersatz im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen möglich“, sagte Pegel, der insbesondere begrüßte, dass die gewonnenen Erfahrungen allen Verkehrsunternehmen im Lande zugutekommen.
Die Elektrifizierung von Elektrobusflotten im städtischen und ländlichen Raum ist aufgrund der doppelt so hohen Anschaffungskosten ohne staatliche Förderung für keinen Verkehrsbetrieb wirtschaftlich vertretbar. Mit dem Ziel, die vom Bundesumweltministerium in Aussicht gestellten Fördermittel in Anspruch nehmen zu können, haben sich rebus, NVS und die RSAG zu einem Verbund zur „Einführung von Elektrobussen im Stadt- und Regionalverkehr in Mecklenburg-Vorpommern“ zusammengeschlossen. Die RSAG übernimmt die Koordination des Verbundvorhabens.
„Wir freuen uns sehr, dass wir in bewährter Partnerschaft mit rebus und NVS jetzt einen entscheidenden Schritt in Richtung elektrischer Busse gehen können. In Rostock werden die E-Busse zuerst im Seebad Warnemünde auf der Linie 37 zum Einsatz kommen“, sagte RSAG-Vorstand Markt und Technik, Jan Bleis.

Start mit sieben Elektrobussen
Die Verbundpartner werden bei erfolgreicher Bewilligung der Fördermittel unterschiedliche Elektrobus- und Lade-Techniken im Linienverkehr erproben und durch den regelmäßigen Erfahrungsaustausch voneinander lernen. Darüber hinaus verfolgen die Verbundpartner das Ziel, bei der Elektrifizierung von Bussen im Stadt- und Regionalverkehr eine Vorreiterrolle im Land zu übernehmen und ihr erworbenes Know-how an interessierte Verkehrsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern weiterzugeben. Neben dem täglichen Einsatz der Elektrobusse im Linienbetrieb umfasst dies die Nutzung der Ladetechnik einschließlich der Stromversorgung sowie Erfahrungen bei der Schulung von Mitarbeitern und der Neuorganisation interner Betriebsabläufe (Werkstatt, Fahr- und Dienstplanung, Leitstelle etc.).
Geplant ist im ersten Schritt die Anschaffung von sieben Elektrobussen. Dabei werden der NVS drei Elektrobusse sowie rebus und die RSAG jeweils zwei Elektrobusse erwerben. Bei positivem Verlauf des Antragsverfahrens und der Ausschreibung werden Ende 2019/Anfang 2020 die ersten Elektrobusse durch Mecklenburg-Vorpommern rollen. 
„Die beiden Elektrobusse der rebus sollen auf der beliebten und stark frequentierten Linie 119 zwischen Rostock-Warnemünde und Bad Doberan eingesetzt werden“, kündigte rebus-Geschäftsführerin Simone Zabel an. In einer der bedeutendsten Tourismusregionen Deutschlands kommen Anstrengungen zur Reduzierung verkehrsbedingter Klima- und Lärmemissionen bei gleichzeitiger Nutzung erneuerbarer Energien sowohl den Bewohnern und als auch den Touristen zugute.“
„Der Einsatz der neuen Batteriebusse der Nahverkehr Schwerin GmbH erfolgt im Stadtverkehr von Schwerin, zu allen Betriebszeiten und auf verschiedenen Linien, insbesondere auf einer Hauptachse mit enger historischer Wohnbebauung, einer Fußgängerzone und dem zentralen Marienplatz mit zwei Einkaufszentren“, so NVS-Geschäftsführer Wilfried Eisenberg.
 
 
Fotos: Joachim Kloock
Auf in ein neues Zeitalter - die Vertreter der drei Verkehrsunternehmen unterzeichneten gestern in Rostock die Kooperationsvereinbarung zur Anschaffung der Elektrobusse (v.li. Jan Bleis von der RSAG, Simone Zabel von rebus und Wilfried Eisenberg vom NVS ).
 
*EFRE
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
 
 
Ansprechpartner

Rostocker Straßenbahn AG
Kaufmännischer Vorstand: Yvette Hartmann
Vorstand Markt und Technik: Jan Bleis
Hamburger Straße 115, 18069 Rostock
T 03 81 -802 0
E info@rsag-online.de
www.rsag-online.de

rebus Regionalbus Rostock GmbH
Geschäftsführerin: Simone Zabel
Parumer Weg 35, 18273 Güstrow
T 03843-69 40 10
E info@rebus.de
www.rebus.de

Nahverkehr Schwerin GmbH
Geschäftsführer: Wilfried Eisenberg
Ludwigsluster Chaussee 72, 19061 Schwerin
T 0385-39 90 0
E info@nahverkehr-schwerin.de
www.nahverkehr-schwerin.de
 

Weitere Informationen

 

RVV Geschäftsführung

Der RVV-Geschäftsführer Jochen Bruhn wird nach fast zwanzigjähriger nebenamtlicher Tätigkeit für die RVV Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH seine Arbeit für das Unternehmen zum 30. April 2018 beenden.

Bereits im Jahr 2015 beendete er seine Tätigkeit als kaufmännischer Vorstand der RSAG, die er seit 1990 geleitet hatte.
Während seiner langjährigen Tätigkeit für die RVV hat Herr Bruhn gemeinsam mit Vorstandskollegen der Stadtwerke Rostock AG als Geschäftsführer der RVV erfolgreich Unternehmen der Daseinsvorsorge für die Stadt Rostock und ihre Bürger geführt und entwickelt. Die RVV bündelt die wesentlichen Unternehmen der Daseinsvorsorge der Stadt Rostock, wie die Stadtwerke Rostock AG und die Rostocker Straßenbahn AG, und ist damit von existenzieller Bedeutung für die weitere Entwicklung unserer Stadt in den kommenden Jahren.
Unter seiner Verantwortung in der RVV wurden Rostock Business und Rostock Marketing gegründet sowie die Konsolidierung und erfolgreiche Neuausrichtung des Flughafens Rostock-Laage und des Fracht- und Fischereihafens Rostock gesteuert.
Die Rekommunalisierung und strategische Neuordnung der Stadtentsorgung Rostock wurde im Jahr 2011 durch das RVV-Team unter seiner Führung erfolgreich umgesetzt. Seit dem Jahr 2014 hat sich Herr Bruhn mit dem RVV-Team und dem Warnow-Wasser- und Abwasserverband auf Grundlage der Beschlusslage der Bürgerschaft zur Rekommunalisierung der Wasserwirtschaft intensiv mit der Vorbereitung der Übernahme der Wasserversorgung durch die kommunale Nordwasser beschäftigt, insbesondere auch als einer der beiden Gründungsgeschäftsführer bis zum 31.12.2017. Nachdem nun auch die letzten wichtigen Entscheidungen zur Umsetzung des Nordwasser-Konzeptes auf den Weg gebracht wurden, hat sich Herr Bruhn entschieden, seine Geschäftsführertätigkeit aus persönlichen Gründen zum 30.04.2018 zu beenden. Bereits zum 01.01.2018 wurde seine Nachfolgerin als kaufmännischer Vorstand der RSAG, Frau Yvette Hartmann, als weitere Geschäftsführerin in der RVV bestellt, sodass ein strukturierter Übergang in der RVV-Geschäftsführung, gemeinsam mit Herrn Oliver Brünnich, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Rostock AG, gewährleistet ist.                   

Weitere Informationen
Aktuelles

Aktuelles / Termine

 

Jubiläumsjahr: 500 Jahre Reformation

Rostock wurde 1531 offiziell evangelisch und entwickelte sich schnell zum geistigen Zentrum der Reformation in Mecklenburg. Maßgeblicher Wegbereiter in der Hansestadt war der Prediger Joachim Slüter, dem im Jubiläumsjahr viele Veranstaltungen gewidmet sind.


Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Tag der Erneuerbaren Energien

Die Stadtwerke Rostock AG schreibt ENERGIEEFFIZIENZ groß! Überzeugen Sie sich davon beim  Tag der Erneuerbaren Energien am  Samstag, den 29.04.2017 von 10 bis 16 Uhr, am Schmarler Damm 5.

Höhepunkte des Aktionstages:

  • umfassende Informationen zur Fernwärme
  • SEGway fahren
  • buntes Programm für Kinder, u.a. mit einer Bastelstraße und einer Memory-Wand
  • Präsentation von Elektrofahrzeugen wie einem E-Trabbi oder dem E-VW-Golf
  • Versorgung durch Kaffee-, Eis- und Suppen-Bikes

Die Stadtwerke Rostock AG freut sich auf einen erlebnisreichen Tag mit Ihnen!



´