Presse

Presse / Ansprechpartner für die Presse

 

Stadtwerke Rostock AG

Thomas Schneider

0381-805 1123
thomas.schneider@swrag.de

 

Rostocker Straßenbahn AG

Beate Langner

0381-802 1020
b.langner@rsag-online.de

 

Nordwasser GmbH

Dr. Bettina Kalnins

0381-81715 175
bettina.kalnins@nordwasser.de

 

Stadtentsorgung Rostock GmbH

Steffen Böhme

0381-4593 148
sboehme@stadtentsorgung-rostock.de

 

Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH

Steffen Knispel

0381-811 2317
steffen.knispel@rfh.de

 

Rostock Airport

Petra Proba

038454-321 231
p.proba@rostock-airport.de

 

Rostock Marketing

Matthias Fromm

0381-548 0013
fromm@rostock-marketing.de
Presse

Presse / Pressemitteilungen

 

Pressemitteilung der RSAG

Bombenentschärfung: Einschränkungen im ÖPNV

Am Mittwoch, 27. März 2019 ist aufgrund der Bombenentschärfung in der Rostocker Innenstadt ab circa 07:30 Uhr mit erheblichen Beeinträchtigungen des Straßenbahn- und Busverkehrs zu rechnen.


Straßenbahnverkehr ab circa 07:30 Uhr:


Linie 5: Mecklenburger Allee – Goetheplatz – Südblick

Die Linie 5 fährt ab Mecklenburger Allee wie üblich bis zum Doberaner Platz, danach umgeleitet über Goetheplatz direkt zum Südblick. Alle auf der Strecke liegenden Haltestellen werden bedient. Die Gegenrichtung erfolgt mit gleicher Streckenführung.


Linie 1 = Linie 5: Mecklenburger Allee – Goetheplatz – Südblick

Die Linie 1 ist als Linie 5 ebenfalls ab Mecklenburger Allee bis zum Doberaner Platz unterwegs, danach umgeleitet über Goetheplatz direkt zum Südblick. Alle auf der Strecke liegenden Haltestellen werden bedient. Die Gegenrichtung erfolgt mit gleicher Streckenführung. An den Fahrzeugen wird nur die Linie 5 (nicht Linie 1) angezeigt.


Auf dem Abschnitt Mecklenburger Allee - Südblick wird durchgängig im 5-min-Takt gefahren.


Linie 6: Neuer Friedhof – Goetheplatz – Campus Südstadt


Die Linie 6 fährt ab Neuer Friedhof normal bis zum Doberaner Platz, danach umgeleitet über Goetheplatz direkt zum Campus Südstadt. Alle auf der Strecke liegenden Haltestellen werden bedient. Die Gegenrichtung erfolgt mit gleicher Streckenführung.
Linie 3 = Linie 6: Neuer Friedhof – Goetheplatz – Campus Südstadt
Die Linie 3 ist als Linie 6 ebenfalls ab Neuer Friedhof über Doberaner Platz bis zum Goetheplatz unterwegs, danach umgeleitet direkt zum Campus Südstadt. Alle auf der Strecke liegenden Haltestellen werden bedient. Die Gegenrichtung erfolgt mit gleicher Streckenführung. An den Fahrzeugen wird nur die Linie 6 (nicht Linie 3) angezeigt.


Auf dem Abschnitt Neuer Friedhof – Campus Südstadt wird durchgängig im 10-min-Takt gefahren.


Die Linien 2 und 4 verkehren ab circa 07:30 Uhr bis auf weiteres nicht.


Letzte durchgehende Verbindungen:


Linie 1     06:50 Uhr ab Meckl.Allee / 07:23 Dob. Pl. / 07:48 Hafenallee an
Linie 2     07:14 Uhr ab Reutershagen / 07:24 Dob. Pl. / 07:45 KSR an
Linie 3     07:03 Uhr ab Neuer Friedhof / 07:13 Doberaner Platz / 07:39 Dierk. Allee an
Linie 4     07:02 Uhr ab Campus Südstadt / 07:09 Schröderpl. / 07:31 Dierk. Allee an
Linie 5     06:55 Uhr ab Meck. Allee / 07:28 Dob. Pl. / 07:49 Südblick an
Linie 6     07:13 Uhr ab Neuer Friedhof / 07:23 Dob. Pl. / 07:43 Campus Südstadt an


Linie 1     07:13 Uhr ab Hafenallee / 07:26 Steintor / 08:05 Rügener Str. an
Linie 2     07:12 Uhr ab KSR / 07:22 Steintor / 07:43 Reutershagen an
Linie 3     06:59 Uhr ab Dierk. Allee / 07:12 Steintor / 07:34 Neuer Friedhof an
Linie 4     07:07 Uhr ab Dierk. Allee / 07:19 Steintor / 07:36 Campus Südstadt an
Linie 5     06:18 Uhr ab Südblick / 06:28 Hauptbahnhof / 07:14 Meckl. Allee
Linie 6     07:14 Uhr ab Campus Südstadt / 07:22 Hauptbahnhof / 07:44 Neuer Friedhof an


Straßenbahnabschnitt Dierkow – Toitenwinkel

Im Nordosten fährt ab circa 07:30 Uhr die Straßenbahnlinie E im Pendelverkehr. Diese verkehrt zwischen Hafenallee und Dierkower Allee und bedient alle Haltestellen auf der Strecke. An der Haltestelle Lorenzstraße besteht die Möglichkeit zum Umstieg in den
SEV-Bus Richtung Hauptbahnhof Nord.


SEV: Ersatzbusse im Einsatz ab circa 07:30 Uhr
Zwischen Hauptbahnhof Nord und Kurt-Schumacher-Ring erfolgt ab circa 07:30 Uhr ein
Ersatzverkehr mit Bussen. Der SEV-Bus fährt Am Strande entlang und hält an folgenden
Haltestellen:


Hbf. Nord – Goetheplatz – Schröderplatz – Am Petridamm – Katerweg – Dierkow
Zentrum – Lorenzstraße – K.-Schumacher-Ring
K.-Schumacher-Ring – Lorenzstraße – Dierkower Kreuz – Dierkower Damm –
Schröderplatz – Goetheplatz – Hbf. Nord
Geplant ist, dass der SEV-Bus im 10-min-Takt fährt, allerdings müssen die Fahrgäste aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens mit Verspätungen rechnen.


Auf den übrigen Buslinien wird es am 27. März 2019 ebenfalls zu Beeinträchtigungen kommen: Informationen dazu erhalten Fahrgäste unter www.rsag-online.de, auf Twitter oder telefonisch unter 0381/ 802 1900.


Fähre Gehlsdorf – Kabutzenhof
Der Fährverkehr zwischen den Anlegern Gehlsdorf und Kabutzenhof bleibt bestehen. Bei Bedarf wird der Fährverkehr verstärkt.


Beate Langner
Pressesprecherin                   

Weiter lesen >

 

Pressemitteilung der RSAG

Gleiserneuerung Rosa-Luxemburg-Straße und Neuordnung der Straßenbahnhaltestellen in der Steintor-Vorstadt

Die Rostocker Straßenbahn AG unterhält mit insgesamt rund 36 Kilometern ein sehr leistungsfähiges Streckennetz bei der Straßenbahn: Doch auch Gleise haben durch den betriebsbedingten Materialverschleiß eine begrenzte Lebensdauer.
Im Jahr 2020 plant die Rostocker Straßenbahn AG deshalb die komplette Erneuerung beider Straßenbahngleise auf einem circa 520 Meter langen Abschnitt zwischen dem Friedrich-Engels-Platz und dem Wilhelm-Külz-Platz. „Die Gleise in diesem Bereich werden bald 30 Jahre in Betrieb sein und unterliegen durch die regelmäßige Befahrung mit vier Linien einer hohen Belastung. Jetzt wird es Zeit, dass sie erneuert werden“, so RSAG-Vorstand Jan Bleis.


Während der Baumaßnahme werden auch nicht mehr benötigte Gleisverbindungen zurückgebaut und durch einfache Gleise ersetzt. Im Bereich der Fahrbahn erfolgt in Zusammenarbeit mit der Hanse- und Universitätsstadt Rostock eine Deckenerneuerung und eine Anpassung der Straßenentwässerung.


Neuordnung der Straßenbahnhaltestellen
Im Zuge dieser umfangreichen Sanierung der Gleisanlage erfolgt auch eine Neuordnung der Straßenbahnhaltestellen zwischen Steintor und Hauptbahnhof.
Aktuell halten die Straßenbahnen auf ihrer Fahrt vom Steintor zum Hauptbahnhof nur an der Haltestelle Leibnizplatz. Zur besseren Erschließung der Steintor-Vorstadt wird in der Rosa-Luxemburg-Straße in Höhe Wilhelm-Külz-Platz in beiden Richtungen eine neue Straßenbahnhaltestelle errichtet. Zudem entsteht im Bereich Friedrich-Engels-Platz eine neue Straßenbahnhaltestelle, ebenfalls in beiden Richtungen. „Damit wird eine optimale Erreichbarkeit des zukünftigen Landesbehördenzentrums in der Blücherstraße und des bedeutenden Ärztehauses in der Paulstraße hergestellt. Außerdem profitieren die Anwohner entlang der Rosa-Luxemburg-Straße generell von kürzeren Wegen zur Straßenbahn, auch das Wohngebiet am Güterbahnhof und zahlreiche Straßen in der Steintor-Vorstadt werden besser angebunden“, betont Jan Bleis. Die Haltestelle Leibnizplatz wird aufgegeben und komplett zurückgebaut.


Während der Baumaßnahme im Sommer 2020:
Schienenersatzverkehr zwischen Steintor und Hauptbahnhof
Voraussichtlich vom 19. Juni bis 2. August 2020 ist eine Vollsperrung des Straßenbahnbetriebes in diesem Bereich erforderlich. Während dieser Zeit wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Nach der Vollsperrung erfolgen vier Wochen lang weitere Restarbeiten parallel zum normalen Straßenbahnbetrieb.
Während der Baumaßnahme bleibt die Fahrspur Richtung Hauptbahnhof für Autos und Busse durchgängig befahrbar. In Richtung Steintor erfolgt die Umleitung über die Blücherstraße. Alle Einzelheiten zur Verkehrsführung während der Baumaßnahme werden im Zuge der Planungen erarbeitet und rechtzeitig veröffentlicht.


Beate Langner
Pressesprecherin                   

Weiter lesen >
´